Systemvoraussetzungen und technische Hinweise zu "LESEN 2000 plus Rechtschreibtrainer 4.0"

Bezüglich der Systemvoraussetzungen stellt das Programm nur geringe Anforderungen.
Es läuft auf den allerneuesten PCs mit 64-Bit-Betriebssystemen ebenso gut wie auf alten Rechnern.

Windows:
Jeder beliebige PC oder Notebook mit Windows 10, Windows 8, Windows 7, Vista oder XP.

Mac:
Jeder Mac mit macOS Sierra, OS X 10.6 Snow Leopard, 10.7 Lion, 10.8 Mountain Lion, 10.9 Mavericks, 10.10 Yosemite oder 10.11 El Capitan

Linux:
Jede gängige Distribution (Ubuntu, openSUSE, ...) samt dem kostenlosen Wine Windows-Programmstarter

"LESEN 2000 plus Rechtschreibtrainer" kommt ohne Produktaktivierung oder Kopierschutz aus.
Jede Grafikkarte und Bildschirmauflösung ab 1024x768 Pixel bei Anzeige auf Normalgröße (96 DPI) funktioniert.
Einzelplatzlizenz-CD-ROM:
Die Einzelplatz-Version (sowohl die Privatlizenz als auch die Ausgabe für Schulen) läuft ohne Setup direkt ab CD-ROM.
Mehrplatzlizenz-CD-R:
Jede Mehrplatz-CD-R wird auf Bestellung eigens angefertigt: Der Name der Schule und die Anzahl der lizenzierten Arbeitsplätze (PC oder Mac) scheinen im Programm drinnen auf.

Die Mehrplatzlizenz-Ausgaben und die Schulhauslizenz sind netzwerkfähig:
So läuft das Programm u.a. am Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012, Windows 2008 Server R2, Windows Server 2008, Windows Server 2003, auf dem Linux-Samba-Server, dem Terminalserver, der paedML und der Linux Musterlösung (linuxmuster.net).
Die L2PLUS.EXE sowie alle Toolbook-Dateien (das sind die Dateien, deren Name mit TB... beginnt) müssen Sie dazu bitte mit Schreibschutz versehen!
Sie können das mit der NETZWERK.BAT erledigen oder die NTFS-Berechtigungen des L2PLUS-Ordners auf "Nur lesen" stellen.

Alternativ können Sie den Ordner L2PLUS auch auf die Festplatten einzelner PCs kopieren.
Somit können Sie das Programm auch nutzen, falls Sie noch einige nicht vernetzte Rechner im Schulhaus haben.

Die Lernprotokolle, Kopien der Übungstexte und der Lizenzdatei legt das Programm standardmäßig lokal in einem automatisch erstellten Ordner namens L2Config ab.
Wenn Sie diesen L2Config-Ordner lieber zentral auf einem Netzlaufwerk haben wollen, brauchen Sie nur im L2PLUS-Ordner eine kleine Textdatei namens UserHD?.txt (mit beliebigem Inhalt) anzulegen, wobei Sie anstelle des Fragezeichens den gewünschten Laufwerksbuchstaben einsetzen.
Bitte stellen Sie sicher, dass die Gruppe aller Benutzer auf den (beim ersten Programmstart angelegten) L2Config-Ordner dann Vollzugriff hat!

Bei Benutzung von "LESEN 2000 plus Rechtschreibtrainer" in einer Terminalserver-Umgebung beachten Sie bitte auch die in der TermServ.txt gegebenen Hinweise.

Bei Netzwerken mit Mac- oder Linux-Clients müssen Sie das Programm auf die Clients legen. Alle Schüler, die dann damit arbeiten, können aber sehr wohl am Server eingeloggt sein.

In der FONTNAME.TXT können Sie die Schriftart für die Übungstexte voreinstellen.
Wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen der Programmautor gerne zur Verfügung:
Dipl.-Päd. Otto Mantler, Wiesstr. 13, A-6844 Altach, Tel. & Fax: +43-5576-77085, E-Mail: info@lernspiele.at

ZURÜCK ZU LESEN 2000 PLUS RECHTSCHREIBTRAINER

ZURÜCK ZU WWW.LERNSPIELE.AT